Contact

Integrierte Kühlung über das Formiergas

Integrierte Kühlung über das Formiergas

Die Kühlung der Naht erfolgt über das Formiergas. Es ist bekannt, dass bei größeren Mengen Gase tiefkalt flüssig in Lagertanks bereitgestellt werden. Hierbei liegt das Gas, z.B. Argon, im Tank bei einer Temperatur von ca. -186 °C vor. Die Entwicklung geht nun dahin, diese Kälte für den Kühlprozess zu nutzen. Hierbei wird über eine Steuerung gasförmiges Argon mit einer regelbaren Temperatur im Bereich von 0 bis -150 °C zur Wurzelseite gebracht.

Vorteile sind:

  • Einhaltung vorgegebener Zwischenlagentemperaturen ohne Wartezeiten
  • Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit durch Minimierung der Wärmeeinflusszone und Verhinderung von Anlauffarben
  • Reduzierung der Heißrissbildung