Contact

Häufige Fragen

Strom von Westfalen - was habe ich davon?

Gegenfrage: Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit Energieversorgern gemacht? Westfalen ist anders: Transparent, persönlich, fair. Und oft auch noch günstiger als Ihr gegenwärtiger Versorger. Wenn Ihnen also der übliche Einheitsbrei einfach nicht mehr schmeckt und obendrein zu teuer ist, probieren Sie's mit Westfalen.

Wie werde ich Stromkunde bei Westfalen?

Schnell und bequem: Ermitteln Sie Ihren Strompreis und bestellen Sie direkt online oder nutzen Sie
die kostenfreien Rufnummer 0800 / 333 50 80. Um sämtliche Formalitäten kümmern wir uns.

Kann der Wechsel zu Westfalen zu einer Unterbrechung meiner Stromversorgung führen?

Nein. Gegenteilige Behauptungen sind – Entschuldigung – Quatsch.

Wie funktioniert der Wechsel zu Westfalen?

Ganz einfach:

  1. Sie beauftragen uns per Internet oder telefonisch.
  2. Wir kündigen den Vertrag bei Ihrem bisherigen Versorger und melden zugleich die Netznutzung beim örtlichen Stromnetzbetreiber an.
    Ausnahme: Sofern Sie von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen wollen – das ist zum Beispiel nach Preiserhöhungen möglich, bei einem Umzug sogar erforderlich – kündigen Sie selbst Ihren alten Vertrag.
  3. Sobald Kündigung und Netznutzung bestätigt sind, informieren wir Sie über den exakten Starttermin Ihrer Versorgung mit Strom von Westfalen.
  4. Fertig.

Was kostet der Wechsel?

0,00 €. Inklusive Mehrwertsteuer.

Muss ich meinem derzeitigen Stromversorger kündigen?

Nein. Wir übernehmen die Formalitäten für Sie.

Ausnahme: Sofern Sie von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen wollen – das ist zum Beispiel nach Preiserhöhungen möglich, bei einem Umzug sogar erforderlich – kündigen Sie selbst Ihren alten Vertrag.

Wie lange dauert der Wechsel?

In der Regel sechs bis acht Wochen.

Wo finde ich meine Zählernummer?

Die Zählernummer finden Sie auf Ihrer letzten Stromrechnung und direkt auf Ihrem Stromzähler.

Erstbezug – Premiere mit Westfalen?

Bei einer neuen Immobilie ist der örtliche Netzbetreiber für die technische Umsetzung des Stromanschlusses verantwortlich. Die Kontaktdaten erfahren Sie bei Ihrem Planer, Architekten oder Vermieter. Kennen Sie Einzugstermin und Zählernummer, reichen vier Wochen Vorlaufzeit für die Premiere mit Westfalen. Genießen Sie Ihre neuen vier Wände, wir kümmern uns um die Energie!

Wie hoch ist mein Jahresverbrauch?

Am besten orientieren Sie sich bei der Ermittlung Ihres voraussichtlichen Jahresverbrauchs an Ihrer Vorjahresabrechnung. Sofern das nicht möglich ist, helfen diese Richtwerte: 

Haushaltsgröße
kWh/Jahr
1Personca.1 500
2Personenca.2 700
3-4Personenca.4 000
5Personenca.6 000

Wie wird mein Zählerstand ermittelt?

Ihr Netzbetreiber wird die Ablesung veranlassen. Beim Wechsel erhalten Sie auf Basis Ihres Zählerstands die Schlussrechnung Ihres alten Versorgers. Nach dem Wechsel ist Ihr jeweiliger Verbrauch die Grundlage für die Jahresabrechnungen von Westfalen.

Ich ziehe um – zieht Westfalen mit?

Na klar – wir freuen uns. Da Ihr bisheriger Vertrag jedoch an Ihren alten Zähler gekoppelt ist, ist für Ihr neues Domizil auch ein neuer Abschluss erforderlich. Das funktioniert ganz einfach:

  • Sie kündigen unseren bestehenden Vertrag. Soll die Kündigung zum Monatsende in Kraft treten, haben Sie dafür bis zum 15. des jeweiligen Monats Zeit.
  • Sie schließen für Ihr neues Zuhause einen frischen Vertrag mit Westfalen ab.

 Dieser Tausch "alt" gegen "neu" führt zu folgenden Veränderungen:

  • Grundpreis und Arbeitspreis können sich ändern.
  • Die Preisgarantie Ihres alten Vertrags erlischt.
  • Sie erhalten dafür eine neue 12-Monats-Preisgarantie.
  • Sie haben nach Vertragsabschluss erneut ein 14-tägiges Widerrufsrecht.

Gern unterstützen wir Sie und informieren Sie über die konkreten Konditionen eines neuen Vertrags: Mailen Sie einfach an strom@westfalengas.de oder rufen Sie uns an unter der für Sie kostenfreien Rufnummer 0800 / 333 50 80.

Kann ich auch als Mieter zu Westfalen wechseln?

Ja. Einzige Voraussetzung ist ein eigener Stromzähler.

Brauche ich für den Wechsel einen neuen Stromzähler?

Nein.

Wie sieht's bei Westfalen mit der Datensicherheit aus?

Sehr gut. Datenaustausch und -speicherung unterliegen höchsten Sicherheitsstandards.

Aus welchen Bestandteilen setzt sich der Strom von Westfalen zusammen?

Im Vergleich zum deutschen Strommix mit weniger Kernkraft. Weniger CO2-Emissionen. Mehr Erneuerbaren Energien. 

Weil wir Ihnen transparent, persönlich und fair begegnen wollen. Das spiegelt sich in unserem Angebot wieder:

  • Keine "Köderpolitik" mit einmaligen Boni – was kommt denn wohl danach?
  • Keine Vorauszahlungstarife, mit denen Sie jemanden finanzieren, der noch nichts für Sie geleistet hat – wer trägt da wohl das Risiko?
  • Keine Schönrechnereien, die erst das Studium des Kleingedruckten als Mogelpackung entlarven – wessen Portemonnaie trifft's wohl?

Wie setzt sich mein Preis für Strom von Westfalen zusammen?

Ihr Strompreis ist die Summe aus Grundpreis und Arbeitspreis. In Grund- und Arbeitspreis sind diese Kosten enthalten:

Energiebeschaffung und Vertrieb  ca. 24,65%
Steuern   ca. 22,84%
Nettonetzentgelt   ca. 20,49%
EEG-Umlage ca. 21,31%
Entgelt für Abrechnung, Messung und Messstellenbetrieb   ca.   2,28%
Konzessionsabgabe ca.   5,53%
weitere Umlagen ca.   2,89%

(Durchschnittswerte über alle Haushaltskunden mit 3.500 kWh Stromverbrauch im Jahr; Quelle: Bundesnetzagentur, Monitoring-Bericht 2016)

Was beinhaltet die Westfalen Preisgarantie?

Die Westfalen Preisgarantie gilt jeweils für zwölf Monate. Sie umfasst den Energiepreis, die Konzessionsabgabe sowie die Entgelte für Netznutzung, Messstellenbetrieb, Messung, Abrechnung und Zähler. Nicht in der Preisgarantie enthalten sind mögliche Änderungen der Mehrwert- und Energiesteuer, der EEG- und KWKG-Umlage sowie neue Steuern oder Abgaben.

Gibt es Mindest- oder Höchstverbrauchsmengen?

Ja. Strom von Westfalen erhalten Sie ab einem Jahresverbrauch von einer Kilowattstunde. Die Jahreshöchstgrenze beträgt 100 000 Kilowattstunden.

Wie funktioniert die Westfalen Probezeit?

Ohne Wenn und Aber: Mit Beginn Ihres Strombezugs stellen wir uns zwei Monate bei Ihnen auf den Prüfstand. Erfüllen wir währenddessen Ihre Erwartungen nicht, kündigen Sie uns. Punkt.

Wie wird meine Abschlagszahlung berechnet?

Die Höhe Ihrer monatlichen Abschlagszahlung ergibt sich aus

  • dem von Ihnen angegebenen Jahresverbrauch oder
  • Ihrem Verbrauch auf Basis des zuletzt von Westfalen abgerechneten Zeitraums.

Ziel der monatlichen Abschlagszahlung ist die Vermeidung hoher Nachzahlungen. Deshalb kalkulieren wir die Abschläge so exakt wie möglich. Guthaben erstatten wir Ihnen nach erfolgter Jahresabrechnung schnellstens.

Werden meine Abschlagszahlungen an den bisherigen Versorger berücksichtigt?

Ja. Aber nicht von Westfalen. Ihr bisheriger Versorger wird Ihnen eine Abschlussrechnung erstellen, aus der eventuelle Nachforderungen oder Guthaben hervorgehen. Eine Verrechnung mit kommenden Westfalen Abschlägen ist nicht möglich.

Wie kann ich zahlen?

Bevorzugt ganz bequem per Einzugsermächtigung, alternativ per monatlicher Überweisung.

An wen wende ich mich bei technischen Störungen?

Für Ausbau, Austausch oder Wartung Ihres Stromzählers ist Ihr örtlicher Netzbetreiber verantwortlich, der auch bei technischen Störungen Ihr erster Ansprechpartner ist.

Wen frage ich bei weiteren Fragen?

Fragen Sie uns: Sie erreichen uns per E-Mail unter strom@westfalengas.de oder ganz persönlich unter der für Sie kostenlosen Rufnummer 0800 / 333 50 80 – montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr, samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr.