Contact


AVIA und Westfalen vereinbaren Kartenakzeptanz

Mitarbeiter der Westfalen AG und von AVIA unterschreiben die Vereinbarung über die gegenseitige Kartenakzeptanz

Die Westfalen Gruppe, Münster, und die AVIA Mineralöl-AG, München, kooperieren bei ihren Tank- und Flottenkarten. Ab sofort akzeptieren die 200 Westfalen Tankstellen in Nordwestdeutschland die AVIACARD zur bargeldlosen Zahlung von Waren und Dienstleistungen. Im Gegenzug wird die Westfalen Service Card ab Anfang 2016 von sämtlichen 800 AVIA Tankstellen angenommen. Die AVIACARD erhöht damit ihre Akzeptanzstellen auf 2.400 Stationen von AVIA, Westfalen und Total; die Westfalen Card auf 5.500 Stationen von Westfalen, Markant, AVIA, Agip, Aral, OMV und Total. 

„Mit AVIA haben wir einen führenden europäischen Energieversorger als Partner gewonnen“, freute sich Reiner Ropohl, Vorstand Vertrieb der Westfalen Gruppe, bei der Vertragsunterzeichnung. „Die Westfalen Tankstellen in Nordwestdeutschland ergänzen unser bisheriges Netz von Akzeptanzstellen ideal“, erwiderte Holger Mark, Vorstand der AVIA Mineralöl-AG. 

 

Westfalen Service Card und Westfalen Gruppe
Die Westfalen Service Card wird im Verbund von bald 5.500 Tankstellen in Deutschland (Westfalen, Markant, Agip, Aral, AVIA, OMV, Total) als Zahlungsmittel akzeptiert. Es gibt sie als Stations-, Netz- und Verbundkarte, fahrer- oder fahrzeugbezogen und in drei Berechtigungsstufen. Die Westfalen Service Card ist kostenlos und bietet hohe Sicherheit sowie unterschiedliche Abrechnungs- und Auswertungsmodalitäten.

Die Westfalen Gruppe ist als Technologieunternehmen der Energiewirtschaft mit insgesamt 23 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Tschechien tätig. Das im Jahre 1923 gegründete Familienunternehmen mit über 20 Produktionsstandorten in Europa hat seinen Hauptsitz in Münster. Die Geschäftsfelder sind Gase, Energieversorgung und Tankstellen. Die Westfalen Gruppe erwirtschaftete mit aktuell über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro.

 

AVIACARD und AVIA Gruppe
Die AVIACARD bietet Betreibern von Fahrzeugflotten ein zeitgemäßes Instrument zur Sicherstellung einer auf den jeweiligen Nutzer maßgeschneiderten Unterwegsversorgung mit Kraftstoffen, Tankstellen-Serviceleistungen und Shopwaren. Die AVIACARD verfügt über hohe Sicherheitsstandards und wird an mehr als 2.200 Tankstellen (AVIA, Total, Westfalen) alleine in Deutschland akzeptiert. 

Die AVIA Mineralöl-AG und die Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH erwirtschafteten 2014 einen Gesamtumsatz von rund 2,7 Milliarden Euro. Unter der Marke AVIA werden in Deutschland mehr als 800 Tankstellen betrieben. Das Angebot der AVIA umfasst Versorgungsstrukturen für Heizöl und Diesel, darüber hinaus ein Vollsortiment an Automotive- und Industrieschmierstoffen. Zum Produktportfolio zählen auch die Lieferung von Erdgas, Strom und Pellets an Privat- und Gewerbekunden sowie der Betrieb von Windkraftanlagen in mehreren Tochterunternehmen. Die 1927 gegründete AVIA International ist derzeit mit über 80 mittelständischen Unternehmen in 14 europäischen Ländern vertreten. AVIA ist hier flächendeckend im Vertrieb von Mineralölprodukten tätig und betreibt in Europa über 3.000 Tankstellen.