Contact


Deutlich besseres Ergebnis bei geringerem Umsatz

Die Unternehmenszentrale der Westfalen Gruppe am Industrieweg in Münster.

Nach dem enttäuschenden Ergebnis im Vorjahr verlief die wirtschaftliche Entwicklung der Westfalen Gruppe im Geschäftsjahr 2015 wieder deutlich positiver. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg im Konzern um gewaltige 30,5 Mio. Euro von 1,5 Mio. Euro auf 32,0 Mio. Euro. Die Ergebnisverbesserung resultiert aus den 2015 höheren operativen Ergebnissen der Bereiche. Der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2015 liegt mit 1,65 Mrd. Euro um 129,8 Mio. Euro oder 7,3 Prozent unter dem des Vorjahres (1,78 Mrd. Euro). Umsatzmindernd wirkten sich im Bereich Energieversorgung und bei den Tankstellen der Rückgang des Preisniveaus für Flüssiggas und Kraftstoffe aus. „Mit unserer Markenstärke, hoher Servicequalität und persönlichem Einsatz konnten wir die Margen jedoch deutlich steigern“, betonte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Fritsch-Albert.