Contact


Netzwerken und diskutieren: Vortragsveranstaltung „Frauen, Mut & Unternehmertum“

Renate Fritsch-Albert (Mitte), Gastgeberin und Initiatorin der Veranstaltung „Frauen, Mut & Unternehmertum“, mit den Rednerinnen Dr. Dominique Otten-Pappas (re.) und Anka Wittenberg (2.v.li.) sowie Bürgermeisterin Karin Reismann und der Bundestagsabgeordneten Sybille Benning (li.).

Münster. Rund 50 Top-Unternehmerinnen der Region kamen zur Veranstaltung „Frauen, Mut & Unternehmertum“ im Erbdrostenhof zusammen. Eingeladen hatten die Managerinnen Renate Fritsch-Albert (Westfalen Gruppe, Münster), Dr. Renate Hansmann (Hansmann & Mursch Rechtsanwälte Partnerschaft mdB, Osnabrück), Carla Högermann (A. Rawie GmbH & Co. KG, Osnabrück), Magdalena Münstermann (Bernd Münstermann GmbH & Co. KG, Telgte) und Sandra Staudt (Coaching und Personalhandwerk, Münster). „Frauen netzwerken besonders und Frauen entscheiden besonders – deshalb haben wir diesen ganz besonderen Event aus der Taufe gehoben“, erläuterte Renate Fritsch-Albert.

Nach dem Grußwort von Bürgermeisterin Karin Reisemann lieferten zwei Vorträge interessante Erkenntnisse und reichlich Diskussionsstoff: Anka Wittenberg von der SAP AG referierte über „Frauen in der Wirtschaft im europäischen Vergleich“, Dr. Dominique Otten-Pappas, Beirätin zweier Otten-Unternehmen, zum Thema „Braucht es Mut, um Unternehmerin zu sein/zu werden?“ Der anschließende kulinarische Ausklang bot im festlichen Ambiente des Erbdrostenhofs Gelegenheit zu intensivem Austausch.

 

Westfalen Gruppe
Die Westfalen Gruppe ist als Technologieunternehmen der Energiewirtschaft mit insgesamt 23 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Tschechien tätig. Das im Jahre 1923 gegründete Familienunternehmen mit über 20 Produktionsstandorten in Europa hat seinen Hauptsitz in Münster. Die Geschäftsfelder sind Gase, Energieversorgung und Tankstellen. Die Westfalen Gruppe erwirtschaftete mit aktuell rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro.