Contact


Wasserstoff von Westfalen für vier Toyota Mirais: Roadshow holt internationale Journalisten nach Deutschland

Internationale Journalisten und Toyota-Mitarbeiter beim Tankstopp an der Westfalen Wasserstoff-Tankstelle Münster-Amelsbüren.

Die Medienvertreter informierten sich im Rahmen der Toyota-Roadshow an der Westfalen Tankstelle Münster-Amelsbüren über die Wasserstoff-Technologie.

Im Rahmen einer Toyota-Roadshow touren derzeit über 30 internationale Journalisten durch Deutschland, um die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoff kennenzulernen. Die Reise geht von Hamburg nach Stuttgart und zurück, in jeder der vier Etappen sind acht verschiedene Journalisten mit von der Partie. Haltepunkt aller Touren ist die neue Wasserstoff-Station an der Westfalen Tankstelle Münster-Amelsbüren, wo die vier Brennstoffzellen-Fahrzeuge der Marke Toyota Mirai mit Wasserstoff befüllt werden. „Wir wollen bei der Roadshow nicht nur unseren Mirai präsentieren, sondern vor allem die vorbildliche Wasserstoff-Infrastruktur in Deutschland zeigen“, berichtet Thomas Schalberger, General Manager Public Relation & Press bei Toyota. So sind wichtige Stationen der mehrtägigen Reise der Energiepark Mainz, der sich der Herstellung von grünem Wasserstoff widmet, und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Stuttgart, das an wasserstoffbetriebenen Flugzeugen arbeitet. Auch das Wasserstoff-Tankstellen-Netz in Deutschland sei mit 28 Stationen durchaus mustergültig, es gebe nur noch wenige Löcher, so Schalberger. Bis Ende des Jahres soll das Netz auf 50 Wasserstoff-Stationen verdichtet werden.

Am 12. Juni machten die ersten acht Journalisten Halt in Amelsbüren  – sie kamen aus Deutschland, Österreich, Irland, Norwegen und den Niederlanden. An der Westfalen Station zeigten die Medienvertreter großes Interesse an der Wasserstoff-Tanktechnik und ließen sich von Jürgen Löchte, Leiter Tankstellen-Versorgungstechnik der Westfalen Gruppe, die technischen Details erläutern.

 

Westfalen Gruppe
Die Westfalen Gruppe ist als Technologieunternehmen der Energiewirtschaft mit insgesamt 23 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Tschechien tätig. Das im Jahre 1923 gegründete Familienunternehmen mit über 20 Produktionsstandorten in Europa hat seinen Hauptsitz in Münster. Die Geschäftsfelder sind Gase, Energieversorgung und Tankstellen. Die Westfalen Gruppe erwirtschaftete mit aktuell rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro.