Contact


Westfalen Gruppe spendet an Sternenland e.V.

Eine Spende in Höhe von 5.000 Euro überreichte Renate Fritsch-Albert (li.), Aufsichtsratsmitglied der Westfalen Gruppe, an Renate Eckart und Joachim Dorus vom Sternenland-Vorstand.

Eine Spende in Höhe von 5.000 Euro überreichte Renate Fritsch-Albert, Mitglied im Aufsichtsrat der Westfalen Gruppe, an Renate Eckart und Joachim Dorus vom Vorstand Sternenland e.V., Sendenhorst. Der 2011 gegründete Verein ist ein Zentrum für trauernde Kinder, Jugendliche und ihre Familien sowie für alle von Tod und Trauer betroffenen Menschen. Sein Angebot besteht in der Durchführung von Kinder- und Jugendgruppen, Projekten, Vorträgen, Workshops und Beratungen.

„Kinder und Jugendliche leben in einer gefühlsbetonten ganzheitlichen Welt“, so Renate Eckart. „Daher ist ihre Trauer nicht mit der von Erwachsenen vergleichbar.“ Im 14-tägigen Rhythmus werden in Sendenhorst und Münster Gruppen für Kinder und Jugendliche, bei denen ein Elternteil, Schwester, Bruder oder ein Großelternteil gestorben ist, angeboten. Die pädagogisch ausgebildeten Mitarbeiter im Sternenland helfen und begleiten sie auf ihrem individuellen Trauerweg. „Auch bei der Trauer brauchen Kinder unsere Hilfe“, so Renate Fritsch-Albert. „Deshalb unterstützen wir mit unserer Spende den engagierten Verein Sternenland sehr gerne.“ Das Engagement des Vereins wird nicht durch Krankenkassen gefördert. Die Arbeit der Fachkräfte und ehrenamtlichen Helfer ist auf Spenden und Förderung angewiesen.