Kontakt

Lebensmitteltechnik

Kühlen von Lebensmitteln mit flüssigem Stickstoff oder Kohlensäureschnee

Flüssiger Stickstoff und Kohlensäureschnee sind ideal zum Kühlen von Lebensmitteln wie z. B. Teigmischungen oder Wurstrohmasse, um bei der Verarbeitung bestimmte Temperaturen einhalten zu können.

Anwendungsgebiete:

  • Mischerkühlung
  • Kutterkühlung
  • Kontrolliertes Tumblen
  • Slicing

Frosten von Lebensmitteln mit flüssigem Stickstoff oder Kohlensäureschnee

Bei vielen Lebensmitteln hat die Gefriergeschwindigkeit einen entscheidenden Einfluss auf die mikroskopische Struktur und damit auf die Qualität der gefrorenen Produkte. Die höchste Gefriergeschwindigkeit wird beim Sprühgefrieren mit flüssigem Stickstoff oder Kohlensäureschnee erreicht.

Frosteranlagen:

  • Schrankfroster
  • Langfroster
  • Etagenfroster
  • Wendelbandfroster

Stickstoff zur Abfüllung stiller Getränke

Bei der Abfüllung von stillen Getränken in PET-Flaschen wirkt sich eine produktbedingte Besonderheit aus: Durch die fehlende oder kaum enthaltene Kohlensäure bleibt die Flasche instabil. Sie ist deshalb schlecht etikettierbar und nur bedingt palettier- und transportfähig. Das erschwert Produktion und logistische Planung. Die Zugabe flüssigen Stickstoffs stabilisiert PET-Flaschen. Ein innovatives Dosier-Gerät für Flüssig-Stickstoff, entwickelt von einem Partner der Westfalen AG, ermöglicht die besonders einfache Integration der Stickstoff-Zufuhr in den Gesamtprozess.

Nutzen Sie unsere kompetente Beratung und profitieren Sie von den innovativen Gase-Anwendungen der Westfalen AG.

Weinkonservierung mit Prodadur® C 30

Weine, die über mehrere Tage der Luft ausgesetzt sind, können durch Oxidation an Qualitat verlieren oder sogar verderben. Um die Oxidation von Wein zu vermeiden, bietet die Westfalen AG ein besonderes Gasgemisch an: Protadur® C 30. Dieses spezielle Lebensmittelgas – bestehend aus Protadur® E 941 (Stickstoff) und Protadur® E 290 (Kohlendioxid) – ist schwerer als Luft und bildet über dem Wein ein schützendes Gaspolster. Das Schutzgas ist geruchs- und geschmacksneutral. Vor allem aber entspricht Protadur® C 30 hinsichtlich Zulassung, Spezifikation und Herstellung sämtlichen EU-weit verbindlichen Verordnungen über Lebensmittel und deren Zusatzstoffe.

Sauerstoff für die Fischzucht

Wie für uns Menschen ist Sauerstoff auch für Fische überlebensnotwendig. Die möglichst exakte Regulierung des Sauerstoffgehalts im Wasser zählt damit zu den elementaren Erfolgsfaktoren in der professionellen Fischzucht. Der Sauerstoff-Einsatz kann Ihren Zuchterfolg maßgeblich beeinflussen. Moderne Eintragssysteme sowie abgestimte Mess-, Steuer- und Regeleinheiten ermöglichen die gleichbleibende, exakte Dosierung. Speichermedien für jeden Bedarf sichern die zuverlässige, wirtschaftliche Bereitstellung.

Das passende Versorgungskonzept schafft perfekte Voraussetzungen für den erfolgreichen Sauerstoff-Einsatz.

Gase lebensmittelecht: Protadur®

Mit der Marke Protadur® hat die Westfalen AG eine Produkt- und Systemlinie entwickelt, die speziell für die Lebensmittelindustrie umfangreiche Sicherheiten bietet: Gase der Protadur®-Familie entsprechen hinsichtlich Zulassung, Spezifikation und Herstellung sämtlichen EU-weit verbindlichen Verordnungen für Lebensmittel und deren Zusatzstoffe.

Als ganzheitlicher Markenkomplex umfasst Protadur® außerdem das versorgungstechnische Equipment. Das heißt: Gasflaschen, Ventile, Straßentankwagen, Speichertanks, Mess-, Steuer- und Regeleinheiten unterliegen sorgfältigen Kontrollen und besonders sensibler Handhabung, bevor sie für Lebensmittelgase freigegeben und eingesetzt werden.

Einsatzbereiche:

  • Verpacken
  • Frosten und Kühlen
  • Getränke-Industrie
  • Karbonisieren

Über den wirtschaftlich optimalen Einsatz sowie alle versorgungs- und anwendungstechnischen Möglichkeiten beraten wir Sie gern.