Kontakt


Spielend Energiekosten sparen: Westfalen Gruppe auf der „Bauen und Wohnen“

Die Westfalen Gruppe präsentiert sich vom 18. bis 20. März auf der Fachmesse „Bauen und Wohnen“ in der Halle Münsterland. Das Motto des Münsteraner Energieversorgungsunternehmens an Stand 514 lautet: „Spielend Energiekosten sparen. Mit Strom und Wärme von Westfalen.“ Interessenten können sich von Fachleuten zu den Themen Strom, Erdgas, Flüssiggas und Solarthermie beraten lassen und gleich ein Angebot mitnehmen. Darüber hinaus sind alle Standbesucher zu einer Partie Memo eingeladen; unter den Gewinnern wird später ein hochwertiger Gasgrill verlost.

Besonderes Highlight am Westfalen Stand sind die neuen maßgeschneiderten Komplettpakete zur Heizungsmodernisierung. Gemeinsam mit Heizungsbauer Andreas Wieskus aus Dülmen bietet Westfalen Rundum-Sorglos-Pakete für solarunterstützte Heizungen zum Festpreis an.

„Alte Heizungen sind gerne überdimensioniert, oft unzuverlässige Dreckschleudern und fressen auf jeden Fall riesige Löcher ins Portemonnaie“, weiß Carsten Schmidt, Produktmanager Regenerative Energien bei Westfalen. Dabei ist ein Austausch ganz einfach und der Effekt sofort spürbar: Bis zu 50 Prozent Heizkostenersparnis entlasten vom Fleck weg die Haushaltskasse. Das sind oft mehrere 100 Euro pro Jahr. Darüber hinaus greift Vater Staat Heizungsmodernisierern zurzeit noch mit gut gefüllten Fördertöpfen unter die Arme. Die speziellen All-inclusive-Pakete für Heizungsmodernisierer von Wieskus und Westfalen sind eine Kombination aus moderner Brennwerttechnik und leistungsfähigen Solarthermie-Modulen als regenerative Komponente. So fallen beispielsweise für die komplette Heizungsmodernisierung eines Vier-Personen-Haushalts mit rund 150 Quadratmetern Wohnfläche Kosten von 8.450 Euro an, staatliche Förderung mitgerechnet.