Kontakt


Westfalen und Hella setzen Zusammenarbeit fort

Die Westfalen Gruppe, Münster, und der Automobilzulieferer Hella, Lippstadt, haben kürzlich eine weitere langfristige Zusammenarbeit vereinbart. Der neue Vertrag sieht vor, dass die Münsteraner zwei Hella Standorte in Lippstadt sowie weitere in Recklinghausen, Hamm und erstmals auch in Bremen mit Flüssigstickstoff versorgen. „Ich freue mich, dass wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen können“, so Willi Mildner, Vertriebsleiter Nord/West Gase Inland der Westfalen Gruppe, der die Vertragsverhandlungen führte. „Hella und Westfalen sind Unternehmen, die von ihrer Kultur und Philosophie her bestens harmonieren“, ergänzte Alexander Fritsch-Albert, Vertriebsleiter Gase Inland der Westfalen Gruppe, bei der Unterzeichnung. „Die vielfältige Zusammenarbeit zwischen Hella und Westfalen hat lange Jahre bestens funktioniert“, betonte Westfalen Vertriebsvorstand Reiner Ropohl.