Kontakt

Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz – präventiv und praxisgerecht

Motivation und Verpflichtung in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Westfalen-Gruppe.

Wo immer Menschen arbeiten, können Gefahren entstehen - nicht nur im Umgang mit Maschinen oder gefährlichen Stoffen, sondern auch bei Tätigkeiten im Büro und im Außendienst.

Ausgehend von den Grundfragen

  • „Was verursacht Unfälle und was macht krank?“

beziehungsweise

  •  „Was hält gesund?“

hat die gesamte Westfalen-Gruppe den Anspruch nicht „nur“ die gesetzlichen Mindestanforderungen regelgerecht zu erfüllen, sondern verbesserte Standards zu etablieren.

Die Vernetzung aller Hierarchieebenen in Verbindung mit offener Kommunikation, bildet das Fundament für einen effektiven und nachhaltigen Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Auszeichnend ist die Tatsache, dass die Arbeits- und Gesundheitsschutzaktivitäten auch in enger Kooperation mit Behörden, Unfallversicherungsträgern, Kunden und Lieferanten durchgeführt werden.

Die Umsetzung unserer Kernwerte „Wach“, „Vital“ und „Nah“ sind nicht nur eng mit unserer Westfalen-Politik „AQU“ verknüpft, sondern spiegeln sich durchgängig auch in der Umsetzung im Arbeits- & Gesundheitsschutz wieder:

Wach

  • Motivation zur ständigen kritischen Selbstanalyse zu Fragen und Problemstellungen im Arbeits- & Gesundheitsschutz.
  • Aufmerksamkeit, um Änderungen durch neue gesetzliche Vorgaben oder Prozessanpassungen sicher und nachhaltig umzusetzen.

Vital

  • Spezielle präventive Überlegungen und deren Maßnahmenableitung im Vorfeld durchzuführen, um krankheitsbedingte Vorfälle, Beinaheunfälle und Unfälle zu vermeiden.
  • Einbindung aller Führungskräfte und Beschäftigten mit dem Zweck deren spezifischen Anforderungen im Arbeitsumfeld gerecht zu werden.

Nah

  • Berücksichtigung der Problemstellungen und Meinungen vor Ort, um passgenauen integrierten Arbeits- & Gesundheitsschutz  zu realisieren.
  • Nah bei den Beschäftigten: Arbeitsschutz auf den Menschen abzustimmen; nicht umgekehrt.